Seniorensport

Seniorensport

Sport für Ältere im Bayerischen Turnverband

Fit und gesund älter werden!

Schon seit vielen Jahren zählt der Bereich Ältere und Senioren zu den Schwerpunktaufgaben des Bayerischen Turnerverbandes. Mit dem demografischen Wandel erfährt dieser fachliche Bereich eine immer größere Bedeutung.

Sport für Ältere ist mehr als nur Bewegung. Es ist ein ganzheitliches Konzept, das dem älter werdenden Menschen helfen soll, sein Alltagsleben gut zu meistern. Das ihm Freude und Spaß macht und ihn animiert, seine Freizeit interessant zu gestalten. Das ihm ermöglicht, Kontakte zu schaffen, zu pflegen und sich in der Gemeinschaft von Vereinsgruppen wohlzufühlen. Der Bayerische Turnverband vermittelt in seinen Aus- und Fortbildungen den betroffenen Übungsleitern das nötige Fachwissen zur altersgerechten Gestaltung der Bewegungseinheiten und gibt Ideen und Tipps zur Gestaltung des Rahmenprogramms im Vereinsleben mit Älteren. Vor allem sollen auch Ältere und Senioren für Bewegungsprogramme interessiert werden, die bisher noch in keinem Turn- und Sportverein aktiv waren.

Keine Maßnahme kann die vorhandenen Reserven besser ausschöpfen, kein Medikament den Altersveränderungen wirksamer entgegenwirken als ein regelmäßiges körperliches Training. Richtige sportliche Bewegung bremst, kompensiert und verlangsamt altersbedingte Leistungseinbußen. Ein auf Senioren zugeschnittenes Training verhindert, verzögert und lindert Altersbeschwerden und wirkt positiv auf den ganzen Menschen, von den Organen und den sportlichen Grundfähigkeiten bis hin zu den kognitiven Fähigkeiten. Dazu kommt noch ein gewichtiger sozialer Aspekt, welcher passend mit „Treffpunkt Verein“ bezeichnet werden kann. Regelmäßiges gemeinsames Training strukturiert die Woche, fördert Sozialkontakte und setzt damit häufig die Altersfalle „Einsamkeit“ schachmatt.

  • Was kann ein Turn- und Sportverein tun, um für ältere Menschen attraktiv zu sein?

    Von schweißtreibenden, dynamischen Fitnessangeboten über Nordic-Walking-Gruppen bis hin zu Rollator-Fit: So heterogen wie die Zielgruppe "60 Plus" ist auch der Seniorensport im Turnverein. Jeder bewegungsinteressierte Mensch soll ein Angebot finden, das ihm Spaß macht – ihn fordert und fördert, aber nicht überfordert. Und auch die Rahmenbedingungen müssen stimmen:

    • Der Verein kann durch den Nachweis festgelegter Qualitätskriterien die Anerkennung als "Seniorenfreundlicher Sportverein" beantragen.

    • Der Verein kann die Bewegungsangebote seiner qualifizierten Übungsleiter mit dem Zertifikat "Pluspunkt Gesundheit.DTB" auszeichnen lassen.

    • Der Verein kann ZPP-qualifizierte Kurse für die Zielgruppe der Älteren in sein Programm aufnehmen. Hierbei ist eine Rückvergütung der Kursgebühren durch die gesetzliche Krankenkasse des Teilnehmers möglich.

    • Der Verein kann spezielle "Einsteigerangebote" für Senioren initiieren und auch für Nichtmitglieder öffnen. 

    • Der Verein kann neben den sportpraktischen Angeboten auch gemeinschaftsfördernde, gesellige, informative oder kulturelle Treffen für die älteren Vereinsmitglieder und Kursteilnehmer anbieten.

    • Der Verein kann für eine seniorengerechte Infrastruktur in seinen Übungs- und Veranstaltungsstätten sorgen (gut beleuchtete und sichere Zugangswege, Parkplätze, Sitzgelegenheiten u.a.).

    • Der Verein kann die Interessenvertretung der Senioren durch einen Seniorenberater/-beauftragten im Vorstand der Turnabteilung und/oder im Vorstand des Vereins mit Sitz und Stimme sicherstellen.

    • Der Verein kann eine Kooperation mit der Kommune eingehen und z.B. einen Bewegungstreff starten. Dies ist ein niederschwelliges Bewegungsangebot im Freien, an dem jeder teilnehmen kann. Bewährte Angebote sind leichtes Fitnesstraining oder ein Spaziergang mit Kraft- und Gleichgewichtsübungen.

    • Der Verein kann mit einer Senioreneinrichtung zusammenarbeiten und seine Übungsleiter entsenden, um Senioren, Angehörige oder auch die Angestellten zu motivieren und zu bewegen.

    • Der Verein kann seine Übungsleiter und Interessierte motivieren, sich im Bereich Seniorensport weiter zu qualifizieren. So bietet der BTV  Fortbildungen  zum Bereich Sturzprophylaxe, Hochaltrige, Athrose-Fit etc. an.  In Kooperation mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft finden auch Fortbildungen zum Thema Sport trotz(t) Demenz statt.